• Sunny

M Connor & Mercer @ Work

Als erstes möchte ich mich einmal bei meiner Frak (M!G) bedanken, denn denen ging ich in den letzten Wochen wohl echt auf den Sack mit dem ewigen testen gegen mich. Ebenso einigen außerhalb, die mir aber auch Feedback über das Verhalten / Bespielen der Def Varianten gegeben haben. Ohne diese Tests würde meine Def jetzt nicht dastehen, wo Sie ist und es wäre schwierig einen Bericht darüber zu machen.

Ebenso werde ich diesen Bericht nicht nur über Connor machen, sondern auch meinem persönlichen Liebling in der Verteidigung, Mercer. Aber fangen wir mit Connor an, der „glücklicherweise“ ein Step UP Rekrut ist. Sprich 160 Pulls und man hat fix zwei 5*. Ist natürlich immernoch ein dicker Batzen, aber im Vergleich zu den 340 auf reguläre Promos….“Geschenkt“ will ich nicht sagen, aber mindestens eine Discount-Variante. Auch im Vergleich zu den S Pulls war ich im Normalfall mindestens mit 180-200 Pulls für 2 Chars plus Karten dabei.

Der Pull verlief relativ unspektakulär, aber ich hatte einen netten Beifang mit einem Ezekiel. Vielleicht kann ich den ja mal irgendwann gebrauchen.

Ansonsten kann ich nicht meckern mit 11 silbernen. Die 5* & 6* ergeben fast 200K Marker und kann Sie somit im Vorratslager direkt eintauschen, falls ein schöner Char kommt.


Was zeichnet Connor aus?

Eigentlich sind es drei Sachen. Als Erstes haut er wie en Ochse zu und hat dazu noch sehr hohe Prozentuale Boni bei Rausch und SM. Zweitens hat er ein schönes Kontroll-Element mit dem Verspotten in Rausch und SM. Soweit ist er ein wirklich solider DD der mit einer Angriffswaffe durch die Reihen wüten kann. Was Ihn aber besonders macht sind seine mythischen Fertigkeiten. Noch mehr Verspotten und zwar, wenn beide Fertigkeiten gemaxed sind, bis zu 40% Chance den Gegner beim angegriffen werden zu verspotten. Dies ist neben dem Kontrollelement vor allem dahingehend praktisch, da er mit AP aufgeladen wird. Aber auch seinen Kampfrausch triggert und ihm je Treffer 20% Bonus HP gibt. Was auch bitter nötig ist, denn wenn man zB eine High Power Sandy verspottet und die beim Angriff krittet….. So nett verspotten auch ist, man sollte immer im Kopf haben das der Charakter dann die große Zielscheibe über dem Kopf hat. Daher, gerade bei doch eher offensiven Charakteren wie Connor, sollte man für genügend Def und / oder HP sorgen. Und je höher die HP sind, umso mehr Bonus HP bekommt Connor dann auch noch. Als böses On Top Geschenk gibt’s dann auch gleich nochmals -20% Angriff. Charaktere wie Negan können mit Sicherheit an die 100K kommen, da sind dann 20K weniger doch schon ne Menge und kann über Leben oder Tod entscheiden. Entsprechend sollte man alle Skills auch maxen, denn alle haben eigentlich nur Vorteile.


Wie Connor skillen? Ich gehe jetzt nur auf einen Connor in der Def ein, denn offensiv ist die Richtung klar. Schaden ! Wenn man also die obigen Sachen mal aus der Angreifer Sicht sieht, dann passiert folgendes bei einem Angriff. Connor bekommt 20% Bonus HP, Ich -20% Angriff und bin vielleicht verspottet. (Einen Negan Lead lasse ich mal außen vor). Ergo möchte man Connor eigentlich mit so wenig wie möglichen Angriffen beseitigen. Sprich man spart sich einen Rausch auf und hofft dann das es reicht. Was somit für den defensiven Connor bedeutet, ich richte ihn danach aus, dass er einen Rausch im besten Fall locker wegsteckt. Dafür gibt es zum Beispiel einen schönen Skill auf Slot 4.

Mods & Waffe Hier das richtige Mittelmaß zu finden wird entscheidend sein, ob Euer Connor gut ist, oder nur Fallobst. Denn zum einen soll er eben einen oder bessere noch, mehrere Räusche einstecken können. Andererseits soll er aber trotzdem noch einen guten Punch haben, um auch die Off ausschalten zu können. Hier hilft aber dann wiederum der Spezialskill, denn je erlittenem Schaden bekommt Connor ja Angriffsboni. Von den Mods bin ich auf Angriff und HP (wegen Bonus HP) gegangen, dazu abgesichert gegen jetzt Betäuben, eine Farbe und Reflexion. Dafür habe ich die Waffe defensiver ausgerichtet. Ergo kann man hier variieren, je nachdem welche Waffe man spielt, passt man die Mods an. Hier kann ich wirklich nur empfehlen viel zu variieren, um den besten Mix zu finden.

Ebenso einmal drei Varianten wo der Unterschied nur durch die eingesetzte Waffe kommt.


Ich habe Connors gebundene Waffe einfach instant auf 5* gemacht. Was primär daran lag, dass ich eine Waffe mit Def Down schon habe. Und ich eine freie Waffe eben jedem in die Hand drücken kann. Allerdings ist der Skill gar nicht so schlecht, denn man kann damit den Weg für die DD bereiten. Allerdings würde ich eine solche Waffe dann eher auf einem Charakter wie Wayland spielen, da dort die Chance höher ist das der Effekt auch triggert.

M Mercer


Bevor ich mit Connors Team Build weitermache, möchte ich erst auf meine Sahnestückchen eingehen. Mercer hab ich über das Lager bekommen, als ich eigentlich auf Sandy oder Tyreese gehofft hatte. Als Mercer dann kam und ich mir die Skills angeschaut habe, dachte ich mir so…. Der könnte nett werden… Und ich bereue es null komma nix, Ihn gezogen zu haben. Ich hoffe inständig auf einen 3ten um ihn breaken zu können.


Was zeichnet Mercer aus? Ich gehe jetzt nicht so ausführlich auf alles ein, denn er und Connor sind sich schon ähnlich. Wie Connor hat auch er Verspotten in Rausch und SM, allerdings hat er einen schnelleren Rausch mit 55AP, heilt sich und gibt sich selbst Konzentration. Dadurch das er ein Tank ist, hat er aber in den Mythischen Fähigkeiten eine 20% Resistenz gegen Kritische Treffer, was bei all den Splash Chars echt hilfreich. Als weiteren Unterschied gibt er kein Attack Down, sondern erhöht seinen Berserker Skill, was diesen Skill somit relativ schnell auf an die 400% treibt und dann selbst aus Mercer einen echt harten DD macht. Und er reflektiert automatisch 60% des eingehenden Schadens. Mit einem Reflekt Mod und seiner Waffe kann man hier locker über 100% des eingehenden Schadens reflektieren ! Seinen letzten Skill verstehe ich allerdings nicht. Denn ein betäubter Char kann ja schlecht angreifen.. Daher gehe ich davon aus, das es so heißen soll wenn Mercer betäubt wird, werden 15% vom Angriffswert als Bluten gespiegelt.



Mods und Waffe Als Tank hat er von Hause aus schon gute Def Stats, und man kann sehr viel mit Ihm spielen. So kann man ihn zum Beispiel voll auf HP pumpen und alleine durch die Reflexion einen Gegner ausschalten. Ja, das klappt sogar echt gut! Und seine Standard Waffe ist dafür auch gut geeignet. Man kann ihn aber auch extrem defensiv ausrichten und Ihn einfach nur als extrem nervige Wand ausbauen, damit er einen Kampf in die Länge zieht oder einen Halo Effekt am Leben erhält. Oder man macht Ihn nicht ganz so defensiv, gibt ihm ein wenig Angriff und nutzt dann seinen Berserker Bonus. Hier gilt dann auch wie bei Connor, man muss probieren und die Konstellation finden, welche am besten mit dem Team harmoniert. Ich „bastel“ an meinem Mercer schon seit über einem Monat und habe immer wieder neue Waffen gemacht nur um noch mehr aus ihm heraus zu kitzeln. Und ich denke ich habe ein gutes Mittelmaß aus allem gefunden. Aber für beide hat man eine interessante Spielwiese, denn mit Reflexion, Angriff Down oder Heilen des Temas kann man hier mit einem guten Setup dem Team echt helfen. Auch gibt es wirklich gute Slots 4 ! Teams

Beide Charaktere sind für sich sehr stark, aber ohne das passende Team sind sie nichts. Das fängt beim Leader schon an. Wenn ich einen Leader nehme der eher defensiv ist, wie Ezekiel oder Magna, dann muss ich meine Chars eher offensiver ausrichten. Daher finde ich persönlich Maggie aktuell den besten Def Leader, denn Sie gibt Def Boni und Angriff. Ja Sie fällt manchmal recht schnell…. Na und? Die Boni bleiben. Und solange es noch keinen wirklich passenden für mein Team gibt, bleibt Maggie. Was aber auch bedeutet, dass die Hauptlast auf den anderen Charakteren liegt. Als Anschauungsobjekt muss dann wieder meine Def herhalten.



Diese ist wieder nach dem Prinzip des kleinsten Übels aufgebaut. Dabei habe ich versucht auf Fenster zu verzichten und eben jeden Charakter individuell „gefährlich“ zu machen. Connor und Mercer sind nun nicht die die man unbedingt angreifen will. Zwar ist ein Verspotten bei Negan Lead erstmal kein Problem, aber entweder pumpt man Connor mit HP auf und kassiert Angriffs Debuff oder man kassiert Reflekt Damage von Mercer, dazu ebenfalls nen Angriffs Debuff und lädt seinen Berserker auf. Gov ist so fragiel, dass er direkt umfällt und rauscht und Doc durchaus „robust“. Ergo opfere ich oftmals Maggie, während die anderen aber ins laufen kommen können. Zusätzlich dient der Gov dabei als Schutz für Connor, denn sollte er durch einen Splitterschaden oder Line Rush mit fallen, fehlen zwei in der Off. Doc hat ne Blitzheilungswaffe, heilt weil Sani und holt im Notfall einen wieder hoch. Ich finde diese Komposition gut gelungen, aber weiß auch dass es keine perfekte Def gibt. Denn diese ist gegen den aktuellen Main Stream gemodet, aber es gibt genügend andere Wege noch ans Ziel zu kommen.


Fazit

Das hätte ich jetzt fast vergessen.

Wenn Connor richtig gemoddet ist, kann er wirklich ekelig werden und der X-Faktor im Kampf sein.

Falsch macht man daher bestimmt nichts .

Allerdings ist mit Mercer eine ähnliche und nicht ganz so fragile , F2P Variante im Lager verfügbar.



50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

M Bruce